menumenu-button
News Events Galerie Publikationen Presse
publikationen

Newsletter Issue 01/2013
Konstruktives Claim-Management

03.01.2013
Es gibt verschiedene Herangehensweisen in Bezug auf den Umgang mit Forderungen, die sich aus Abweichungen von ursprünglich geschuldeten Leistungsinhalten des Bauwerkvertrages ergeben.

Beim Ansatz des konstruktiven Claim-Managements steht ein präventiver und lösungsorientierter, auf Konsens gerichteter Zugang im Vordergrund. Ausgangspunkt ist das Bestreben, durch zeitnahe Erkennung von Leistungsabweichungen auf Basis des Vertrages Forderungen abzuleiten und für komplexe Fragestellungen einver- nehmlich für beide Vertragspartner akzeptable Lösungen zu finden.  

Um die Philosophie des Konstruktiven Claim Managements in der Praxis auch tatsächlich umsetzen zu können, sind verschiedenste Aspekte als Grundvoraussetzungen vorab zu erfüllen.