MP-Law-Logo weiß

Anerkennungsfiktion bei Regieleistungen

7. September 2015

Der OGH steht auf dem Standpunkt, dass die Einhaltung der Dokumentationspflichten für die Anerkennungsfiktion des Pkt. 8.2.3.3 ÖNorm B 2110 von entscheidender Bedeutung ist. Diese Dokumentationspflichten dürfen freilich nicht zu einem überflüssigen – weil sinnlosen – Formalismus ausarten. In diesem Sinn ist auch die Klarstellung des OGH zu verstehen, wonach die geforderten Aufzeichnungen in jeder geeigneten Form vorgenommen werden können.


Zur Publikation >>