menumenu-button
News Events Galerie Publikationen Presse
EVENTS

Der Tod des Stifters – Handlungsbedarf für den Stiftungsvorstand

MP Stiftungsfrühstück
Datum: 04.06.2019, 08:30 bis 10:00 Uhr
Ort: Müller Partner Rechtsanwälte, Rockhgasse 6, 1010 Wien

Referenten: Dr. Martin Melzer, LL.M. | Müller Partner Rechtsanwälte, DDr. Katharina Müller, TEP | Müller Partner Rechtsanwälte, Mag. Dr. Berndt Zinnöcker | BDO Austria GmbH
Das MP Stiftungsfrühstück ist ein speziell auf die Bedürfnisse der Stiftungsorgane wie Stiftungsvorstand und Stiftungsprüfer zugeschnittenes Veranstaltungsformat, das in informellem Rahmen kompakte und praxisnahe Information durch Experten bietet. Auch andere stiftungsinteressierte Personen wie Stifter und Begünstigte sind herzlich eingeladen, am MP Stiftungsfrühstück teilzunehmen.



Der Tod des Stifters – Handlungsbedarf für den Stiftungsvorstand

Der Tod des Stifters stellt für die Stifterfamilie und die Stiftung einen gravierenden Einschnitt dar. Vor allem der Stiftungsvorstand ist in dieser Situation gefordert. Einerseits sieht er sich regelmäßig mit einer erheblichen Änderung der gelebten Stiftungspraxis konfrontiert; andererseits muss kurzfristig auf Pflichtteilsansprüche, geänderte Zuwendungsregelungen, einen neuen Stiftungszweck (die Versorgung steht mitunter nach dem Ableben des Hauptstifters im Vordergrund) und die Notwendigkeit der Finanzierbarkeit erheblicher Zuwendungen reagiert werden. Gleichzeitig ändert sich die Vorstandstätigkeit unter Umständen schlagartig von einer eher verwaltenden Aufgabe zu einer aktiven Managementaufgabe. Damit ist die Notwendigkeit verbunden, eine Statuserhebung der Stiftung und ihrer Beteiligungsgesellschaften zu erstellen. Dazu kommt, dass der Stiftertod oftmals der Start erheblicher Konflikte in und um die Stiftung darstellt.

In diesem Zusammenhang werden die Referenten unter anderem auf folgende Fragen eingehen:

  • Die Position der Stiftung im Verlassenschaftsverfahren
  • Umgang mit Auskunftsansprüchen Pflichtteilsberechtigter
  • Bewertung von Pflichtteilsansprüchen unter Berücksichtigung der Bewertung von Rechtspositionen in der Stiftung
  • Beurteilung kassatorischer Klauseln
  • Wie verhält sich der Stiftungsvorstand im Konfliktfall, insbesondere bei Interessenkonflikte zwischen Begünstigten und Pflichtteilsberechtigten
  • Gesellschaftsrechtliche Fragestellungen, insbesondere erforderliche Anpassungen
  • Wer übernimmt die Stifterrolle? Einflussrechte der nächsten Generation
  • Änderungen bei der Stifter-GmbH
  • Prüfung der Finanzierbarkeit von Zuwendungen und Nutzungsrechten aus der Stiftung
  • Die neue Rolle des Stiftungsvorstands

DDr. Katharina Müller, TEP | Müller Partner Rechtsanwälte GmbH
Dr. Martin Melzer, LL.M | Müller Partner Rechtsanwälte GmbH
Mag. Dr. Berndt Zinnöcker
| BDO Austria GmbH



Weitere Details zum 17. MP Stiftungsfrühstück am 01. Oktober 2019 >>


Die Teilnahme ist kostenlos.

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an events@mplaw.at.