menumenu-button

Capital Markets/Finance

Schulung Börserecht
Mit diesem Beratungsprodukt zum Pauschalpreis reduzieren Sie das Risiko von Verstößen gegen Börsegesetz und Marktmissbrauchsverordnung.

Kapitalmarktfinanzierung „kompakt”
Unser umfassender Beratungsansatz für mittlere und große Unternehmen, die sich erstmals oder unregelmäßig über den Kapitalmarkt finanzieren. 


Kapitalmarktfinanzierung „light”
Das maßgeschneiderte Beratungspaket für Wachstumsunternehmen, die abseits von Bankkrediten ein Finanzierungsvolumen von 1,5 bis 5 Millionen Euro anstreben.

Schulung Börserecht

Mit diesem Beratungsprodukt zum Pauschalpreis reduzieren Sie das Risiko von Verstößen gegen Börsegesetz und Marktmissbrauchsverordnung.



AUSGANGSLAGE

Seit Mitte 2017 gilt die neue EU-Marktmissbrauchsverordnung, seit Anfang 2018 das neue Börsegesetz. Beide Rechtsakte brachten umfangreiche inhaltliche Änderungen. Zudem entwickelt sich die Behördenpraxis ständig fort und jüngere Gerichtsentscheidungen haben große praktische Bedeutung. All das führt zu einem komplexen regulatorischen Umfeld für Unternehmen, deren Wertpapiere an einer Börse notieren. Gleichzeitig sind die Strafdrohungen zuletzt enorm gestiegen. Geldstrafen in Millionenhöhe können nicht nur über die betroffenen Unternehmen, sondern auch gegenüber Vorstandsmitgliedern persönlich verhängt werden.

ZIEL

Durch entsprechende Schulungen Ihrer Organmitglieder und Mitarbeiter vermeiden Sie Verstöße gegen Börsegesetz und Marktmissbrauchsverordnung bestmöglich und minimieren das Risiko von Verwaltungsstrafen.

UNSERE LEISTUNG

Die Schulung dauert rund 150 Minuten und ist mit zahlreichen Beispielen angereichert. Durch die Möglichkeit individueller Schwerpunktsetzung ist eine maßgeschneiderte Information sichergestellt.

UNSER HONORAR

Wir verrechnen für bis zu 15 Teilnehmer pauschal EUR 1.500. Für jeden weiteren Teilnehmer verrechnen wir zusätzlich EUR 90 (jeweils zuzüglich Umsatzsteuer).



MAG. GERNOT WILFLING
Kapitalmarktfinanzierung „kompakt”

Unser umfassender Beratungsansatz für mittlere und große Unternehmen, die sich erstmals oder unregelmäßig über den Kapitalmarkt finanzieren.



Ausgangslage

Wer sich über den Kapitalmarkt finanzieren will, muss zahlreiche gesetzliche Vorgaben einhalten. Das gilt nicht nur für Börsegänge und Kapitalerhöhungen, sondern auch für Fremdkapitalfinanzierungen wie etwa Unternehmensanleihen. Bei großvolumigen Kapitalmarktfinanzierungen ist außerdem eine Vielzahl an Playern beteiligt. Neben dem Emittenten, also dem finanzierenden Unternehmen, spielen Banken, Rechtsanwälte, Abschlussprüfer, Steuerberater, die Finanzmarktaufsicht, die Oesterreichische Kontrollbank und meist auch die Wiener Börse eine Rolle.

All dies erfordert vom Emittenten einen großen internen Ressourceneinsatz und entsprechendes Projektmanagement. Erfahrungsgemäß stehen dabei vor allem Erstemittenten und unregelmäßige Emittenten vor großen Herausforderungen.

Ziel

Wir wollen unsere Beratung bei Kapitalmarkttransaktionen nicht auf rein rechtliche Themen beschränken. Unser Ziel ist vielmehr, Ihnen in jeder Phase der Transaktion und beim Erfüllen von Folgepflichten in sämtlichen Fragen als verlässlicher Partner zur Seite zu stehen.

Unsere Leistung

Wir decken zum einen das komplette rechtliche Spektrum der Transaktion ab, etwa Due Diligence, Kapitalmarktprospekt, Vertragsdokumentation, Prüfung von Werbemittel und Internetauftritt, Veröffentlichungs- und Hinterlegungspflichten sowie Vorbereitung von Signing und Closing.

Außerdem unterstützen wir Sie und Ihr Projektteam mit transaktionserfahrenem Personal proaktiv und intensiv bei der Abwicklung des Projekts. Über gewöhnliche Zeitpläne hinaus erstellen wir etwa je nach Bedarf eine detaillierte Übersicht über erforderliche Dokumente und Arbeitsschritte sowie einen genauen Ablaufplan und helfen beim Definieren interner Verantwortlichkeiten. Zudem steht Ihnen ein ständig erreichbarer Ansprechpartner in jeder Phase zur Seite.



Unser Zusatzmodul „Emittenten-Compliance“ umfasst die Vorbereitung auf jene Folgepflichten, die sich für Erstemittenten aufgrund des Börsehandels ihrer Wertpapiere künftig ergeben. Neben dem Aufsetzen erforderlicher Dokumentation (etwa Belehrungen für Insider und Führungskräfte, Insiderlisten etc) können Sie bei Bedarf über das Projektende hinaus unser Servicepaket für laufende börserechtliche Unterstützung im Arbeitsalltag in Anspruch nehmen.



Mag. Gernot Wilfling 
Kapitalmarktfinanzierung „light”

Das gemeinsame Beratungspaket von ARTUS Steuerberatung-Wirtschaftsprüfung und Müller Partner Rechtsanwälte – maßgeschneidert für Wachstumsunternehmen, die abseits von Bankkrediten ein Finanzierungsvolumen von 1,5 bis 5 Millionen Euro anstreben.



Ausgangslage

Wer der Öffentlichkeit Finanzinstrumente in größerem Ausmaß anbieten will, muss bestimmte gesetzliche Informationspflichten einhalten. Wachstumsunternehmen, die über die Startup-Phase hinaus sind und expandieren wollen, haben häufig einen Finanzierungsbedarf zwischen 1,5 und 5 Millionen Euro und fallen damit unter ein vereinfachtes Informationsregime („Prospekt light“). Vertriebsüberlegungen führen bei solchen Finanzierungsvolumina meist zu qualifizierten Nachrangdarlehen, Genussrechten oder ähnlichen, als Veranlagungen im Sinne des KMG zu qualifizierenden Finanzinstrumenten. Der Prospekt light für Veranlagungen ist nicht von der Finanzmarktaufsicht zu billigen, sondern zwingend einer Prospektkontrolle durch einen Wirtschaftsprüfer zu unterziehen.

Ziel

Wir bieten Ihnen sämtliche für ein solches Finanzierungsprojekt erforderlichen Rechtsanwalts-, Steuerberater- und Wirtschaftsprüferleistungen durch ein eingespieltes Team aus einem Guss an.

Unsere Leistung

Wir begleiten Sie von den ersten Strukturüberlegungen bis zum Abschluss des Finanzierungsprojekts und bieten dazu etwa folgende Leistungen:

  • Evaluieren des aus rechtlicher und steuerlicher Sicht passenden Finanzinstruments
  • Unterstützung beim Erstkontakt und in Gesprächen mit Vertriebspartnern
  • Durchsicht der für die Prospekterstellung und Prospektkontrolle erforderlichen Unterlagen und Dokumente des emittierenden Unternehmens
  • Erstellen des Prospekt light in Abstimmung mit dem emittierenden Unternehmen und Prospektkontrolle gemäß KMG
  • Erstellen der notwendigen sonstigen Dokumentation (etwa Nachrangdarlehensvertrag oder Genussrechtsbedingungen, Zeichnungsschein etc)
  • Prüfung von Werbemitteln und Internetauftritt (inklusive Erstellen notwendiger Disclaimer etc)
  • Beantwortung sonstiger rechtlicher und steuerlicher Fragen in Zusammenhang mit dem Finanzierungsprojekt

Kosten

  • Nach dem Erstgespräch und Kenntnis des konkreten Projekts können wir die Kosten unserer Mandatierung sehr genau vorab schätzen.
  • Das aws fördert Kosten für die Prospekterstellung und –prüfung bei Vorliegen der Kriterien (http://www.awsg.at/Content.Node/foerderungen_alle/risikokapital/3100.de.php) mit 50%.

Mag. Gernot Wilfling | Müller Partner Rechtsanwälte 
Mag. Wolfgang Dibiasi | ARTUS Steuerberatung-Wirtschaftsprüfung
< zurück
Kompetenz